Materialien und Oberflächen für Gasfedern, Stoßdämpfer und Beschläge

  • verzinkt (nur Zylinderrohr)
  • verchromt
  • auch in Edelstahl V2A und V4A lieferbar

Gasfedern, auch Gasdruckfedern genannt, sind ausgesprochen vielseitig einsetzbare Bauelemente, die in ganz unterschiedlichen Branchen verwendet werden. Die große Auswahl verschiedener Größen und Stärken und die einfache Anbringung ermöglichen ein sehr breites Einsatz-  und Funktionsspektrum. Überall dort wo Massen kontrolliert und mit dosiertem Kraftaufwand bewegt, gehoben oder gehalten werden müssen, sind Gasdruckfedern das Bauelement der Wahl.

Sonderanfertigungen ab 1 Stck.

Sonderanfertigungen ab 1 Stck. möglich!

Faxformular
Anfrage Gasfedern (PDF -de)

Gasfedern, Gasfeder, Gasdruckfeder

Gasdruckfedern

Durch die vielseitigen Variationsmöglichkeiten hat sich die Gasdruckfeder heute in nahezu allen modernen Konstruktionen bewährt.

mehr ...

Gaszugfedern

Gaszugfedern

Die Konstruktion erlaubt uns
Gaszugfedern herzustellen, die fast unbegrenzt in der Hub- bzw. in der Gesamtlänge lieferbar sind.

mehr ...

starr blockierende Gasfedern

starr blockierende

Gasdruckfedern
Durch die vielseitigen Variationsmöglichkeiten hat sich die Gasdruckfeder heute in nahezu allen modernen Konstruktionen bewährt.

mehr ...

Stoßdämpfer, Gasfedern

Stoßdämpfer

Durch die vielseitigen Variationsmöglichkeiten haben sich unsere Stoßdämpfer heute in nahezu allen modernen Konstruktionen bewährt.

mehr ...

federnd blockierbare Gasfedern

federnd blockierbare

Gasdruckfedern
Durch die vielseitigen Variationsmöglichkeiten hat sich die Gasdruckfeder heute in nahezu allen modernen Konstruktionen bewährt.

mehr ...

Doppelhubfedern

Diese Federn decken zwei Kraftbereiche ab. Eine geringe Anfangs- und eine hohe Endkraft sind charakteristisch.

mehr ...

Beschläge für Gasfedern, Gasfeder, Gasdruckfeder

Beschläge

Lagerschuhe, Seitenbeschläge, Winkelbeschläge, Rundbeschläge...
bei uns finden Sie den passenden Anschluss. 


mehr ...

Hebelauslöser

Zur Auslösung und Arretierung von blockierbaren Gasdruckfedern.



mehr ...

Gasfedern, Gasdruckfedern

Die Funktionsweise von Gasfedern beruht auf dem Prinzip der Pneumatik, also dem Einsatz von Druckluft zur Verrichtung mechanischer Arbeit. Die elementaren Bestandteile einer Gasfeder sind das geschlossene Druckrohr und die Kolbenstange mit Kolben. Durch Füllung des Druckrohres mit komprimiertem Stickstoff entsteht ein variabel regulierbarer Gegendruck, der die gewünschte Federkraft erzeugt. Zur Fertigung einer perfekt arbeitenden Gasfeder sind das optimale Zusammenspiel der verwendeten Elemente sowie die hochpräzise Fertigung aller verbauten Teile unverzichtbar. Die richtige Dosierung des Hydrauliköls ist ebenso relevant wie der Durchmesser der Kolbenstange und das Zylindervolumen. Hochwertige Gasfedern, wie sie von Bauckhage hergestellt werden, eignen sich ausgezeichnet zum präzisen Öffnen und sicheren Halten von Klappen, Decken, Luken in Industrie und Fahrzeugbau. Das Heben, Verschieben und Verstellen, auch von schweren Elementen, ist mit Bauckhage Gasfedern problemlos möglich.

Die Gasdruckfeder unterstützt dabei die manuelle Kraft, wie sie beispielsweise beim Öffnen einer Luke zum Einsatz kommt, damit diese bequem, präzise und mit geringem Kraftaufwand bewegt werden kann. In der Medizintechnik kommen Gasfedern ebenso zum Einsatz wie im Therapeutischen Bereich. Das kontrollierte Heben, Verstellen und Fixieren von Behandlungsgeräten sowie Stühlen und Liegen ist hier ein zentraler Anwendungsbereich. Auch der Maschinenbau und die Möbelindustrie verwenden Gasfedern in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen. Das große Sortiment und die Erfahrung aus über 40 Jahren machen Bauckhage zum professionellen Partner in allen diesen Bereichen. Die verschiedenen verfügbaren Ausführungen und Dämpfungsarten der Gasfedern gewährleisten, dass für jeden Anwendungsbereich das perfekte Produkt verfügbar ist. Ob komplett hartverchromt oder in Edelstahl: Gasfedern von Bauckhage garantieren in allen Bereichen höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.